Osman Informationen alanya-oba.com









Start hier klicken

 


Alanya Ferienwohnung

 





alanya ferienwohnung Logo

Alanya | Touristen | türkische Küche | türkischer Wein | Riviera | Historie | Unterkünfte | Impressum

Reise- und Informationsportal Alanya und Türkei


Das Haus Osman gehört zu den ältesten Adelshäusern der Welt

Das Haus Osman (Ihanedan-i al-i Osman /‚Dynastie des Hauses Osman'; auch i sülale-i al-i Osman) war die Herrscherdynastie des nach ihm benannten Osmanischen Reiches. Begründet von Osman I., stellte es von 1299 bis 1922 die türkischen Emire und Sultane und von 1517 bis 1924 die Kalifen des Islams.

Thronfolger wurde bis zum 15. Jahrhundert derjenige Sohn des Herrschers, dem die Herrschaft zufiel. Mit seinem Namen gestattete Mehmed II. den Brudermord der Sultane.

Die Thronfolgeregelung folgte seit Ahmed I. gewohnheitsrechtlich und seit der Osmanischen Verfassung nach gesatztem Recht dem Prinzip des Seniorats. Nach der Unabhängigkeit aus dem Seldschuken-Reich trugen die Monarchen erst den Titel Emir (Gazi), ab Murad I. den Titel Sultan und Padischah.

Die Residenzstädte des Hauses waren Sögüt (1299-1326), Bursa (1335-1365), Edirne (1365-1453) und Kostantiniyye/Istanbul (1453-1922). Orakel delphi

Geschichte des Hauses Osman


Das Haus Osman gehört zu den ältesten Adelshäusern der Welt. Der Name leitet sich von Osman I. ab, dem Gründer des Osmanischen Reiches.

Nachdem 1235 das rum-seldschukische Herrscherhaus die Oberhand der Mongolen (Ilchane) anerkannt hatte, wanderten türkmenische Stämme verstärkt nach Westanatolien.

Es entstanden zahlreiche türkische Fürstentümer in Zentral- und Westanatolien, die an das byzantinische Reich grenzten (siehe Abbildung).

Osmans Vater Ertoghrul siedelte mit seinem Stamm zur selben Zeit von Ostanatolien nach Eskisehir-Sakarya über. christentum islam Osman I. trat 1288 die Nachfolge seines Vaters Ertugrul an und wurde Oberhaupt seines Stammes. Der Stamm gehörte der Kayi an, einer Untergruppe der Oghusen.

Nach der Eroberung von Karacahisar wurde Osman 1288 vom Seldschuken-Sultan zum Bey/Fürsten ernannt, womit das Fürstentum Osman gegründet war.

Als Vasallen im Sultanat der Rum-Seldschuken dienten die Fürstentümer in einer Föderation von mehreren Fürstentümern, bis Osman I. 1299 sein Fürstentum für unabhängig erklärte.

Sein Sohn Orhan I. eroberte Bursa und festigte die Macht der Familie in Anatolien.

Am 1. November 1922 wurde die osmanische Monarchie von der türkischen Nationalversammlung unter Mustafa Kemal formal abgeschafft.

Der letzte Sultan des Osmanischen Reiches, Mehmed VI., verließ das Reich am 17. November 1922 und begab sich ins Exil nach San Remo.

Sein Nachfolger Abdülmecit II. war nur noch Kalif. Das Osmanische Kalifat wurde am 1. März 1924 abgeschafft, die Familie wurde ins Exil verbannt.

Das Haus Osman hat während seiner 6 Jahrhunderte umfassenden Herrschaft ein Vermögen angehäuft, dessen Umfang auf 120 Milliarden US-Dollar heutiger (2010) Kaufkraft geschätzt wird.

Bei Antritt des Exils wurde die Familie enteignet.

Quellen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Osman_%28Dynastie%29
http://www.jugendheim-gersbach.de/Belagerung-Entsatz-Wien-Vienna-Austria-Turcs-Tuerkenkriege-1683.html
Foto Repro Sammlung Werner Störk 2006

 

[zurück]      [index]     

Copyright by alanya-oba.com
Alle Informationen auf diesen Seiten wurden sorgfältig ausgewählt. Wir übernehmen aber keine Haftung für die Richtigkeit des Inhalts - alle Angaben ohne Gewähr. |
[Datenschutz]

 

I nfo |  Historie Delphi | Paulus | Paulus Leben | Paulus Mission | Ferienwohnung Alanya |