alanya ferienwohnung









Start hier klicken

 



türkischer Wein

Bogazkere

Calkarasi

Carignan

Doluca

Emir

Grenache

Hasandede

Horozkarasi

Alanya Ferienwohnung

Kalecikkarasi

Narince

Öküzgözü

Papazkarasi

Semillon

Sultaniya

Weinbau

Weinregionen

Weinland Türkei

Yakut

Türkische Küche

Alanya

Immobilien Alanya

Ferienzeiten

Geldwechsel

Ephesos

Türkei

 




alanya ferienwohnung Logo

Alanya | Touristen | türkische Küche | türkischer Wein | Riviera | Historie | Unterkünfte | Impressum

Reise- und Informationsportal Alanya und Türkei


Side unter dem heutigen Selimiye gelegen - einem Urlaubsort an der türkischen Riviera

Die antike Stadt Side ist teilweise unter dem heutigen Selimiye gelegen, einem Urlaubsort an der türkischen Riviera. Die Stadt liegt zwischen den Städten Antalya, und Alanya, im Landkreis Manavgat, der zu der türkischen Provinz Antalya gehört.

Side blickt auf eine etwa 3500 Jahre lange Vergangenheit zurück und war in der Antike eine bedeutende Hafenstadt in der Region Pamphylien , wie diese Landschaft an der mittleren Südküste in der Antike genannt wurde. Von der antiken Hafenstadt sind viele Bauwerke erhalten geblieben.

Side   Side   Side



Das antike Side liegt auf einer flachen Halbinsel mit Hafenanlagen an der Spitze. Der Kirchenhistoriker Eusebios (4. Jahrhundert) datiert die Gründung der Stadt auf 1405 v. Chr., die antike Überlieferung geht davon aus, dass Side etwa im 7. Jahrhundert v. Chr. vom äolischen Kyme aus gegründet wurde. Die bedeutendsten Ruinen stammen aus der römischen Epoche, dem 2. und 3. Jahrhundert. Weitere bedeutende Bauten entstanden, als Side im 5. oder 6. Jahrhundert Bischofssitz wurde.

Die Stadt wurde vermutlich im 10. Jahrhundert verlassen. Ein Erdbeben im 12. Jahrhundert zerstörte viele der noch verbliebenen Bauwerke endgültig. Side wurde über Aquädukte mit Trinkwasser aus dem 30 Kilometer entfernten Fluss Manavgat, versorgt. Reste der Aquädukte sind an verschiedenen Stellen noch zu sehen. türkische Flüchtlinge aus Kreta gründeten 1895 auf der südlichen Hälfte der verlassenen antiken Stadt Side das Fischerdorf Selimiye. 1947 begannen erste Ausgrabungen, die bis heute andauern. Side wurde 1966 von der UNESCO unter Schutz gestellt.

Das Fischerdorf wurde in den 1970er Jahren als Badeort entdeckt und erlebt seitdem wie viele Orte an der türkischen Riviera einen andauernden touristischen Aufschwung. Der Ort Selimiye überbaut heute den südlichen Teil des antiken Side und bildet das Zentrum von Side. In diesem dicht besiedelten Teil verblieben nur wenige antike Gebäude, wie z. B. die Hafentherme und die Große Therme.

Der nordöstliche Teil der antiken Stadtfläche ist von einer Düne überdeckt. Vom Apollon-Tempel am Hafen wurden fünf Säulen wieder aufgerichtet und bilden aufgrund der exponierten Lage ein beliebtes Foto-Motiv. Beiderseits der Halbinsel liegen ausgedehnte Sandstrände mit dahinter liegenden Hotelanlagen. Das flach abfallende Meer eignet sich hervorragend für Schnorchler. Eine besondere Attraktion ist das Beobachten der zahlreichen Meeresschildkröten in der Nähe des Strandes westlich von Side.



Quelle :
http://de.wikipedia.org/wiki/Side_%28Pamphylien%29
http://www.turkeytourguide.com/fethiyeandantalyatours/antalyatours/perge-aspendos-side-tour.htm
http://www.lacerta.de/AS/Artikel.php?Article=21

 

[zurück]      [index]     

Copyright by alanya-oba.com - Informationsportal Türkei

 

I nfo |  Historie Delphi | Paulus | Paulus Leben | Paulus Mission | Ferienwohnung Alanya |  

SEO Suchmaschinen Optimierung